Museumbunker Leusden

Kontakt

Adresse:
Langesteeg 2 A
3831 RZ Leusden
Planen Sie Ihre Route
Entfernung:

Die Grebbelinie ist eine militärische Verteidigungslinie aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Es war eine Wasserlinie, die größtenteils mit einem Deich kombiniert wurde, in dem sich die Armee in Schützengräben, Kasematten und Bunkern verschanzen konnte, um den Feind mit Kugeln und Granaten zu beschießen. Die Grebbelinie verläuft von Rhenen nach Spakenburg und dabei auch über Leusdens Territorium. Deshalb hatte diese Linie auch viel Einfluss auf die Kriegsgeschichte unserer Gemeinde, vor allem im Zweiten Weltkrieg.

Der deutsche Bunker am Langesteeg hat eine starke Verbindung mit der Landschaft, wo im Jahre 1945 die Kämpfe mit den Alliierten stattgefunden haben. Im Grunde ist es ein großes Freilichtmuseum, wo auch das alte Feldlager der Deutschen noch zu finden ist. Der Bunker selber ist ein einfaches Bauwerk aus Beton mit Mauern mit einer Dicke von 2 Metern, einem Schießloch und einer Tür. Die Innenabmessungen betragen 6 x 3,5 m, die Höhe beträgt 2,30 m. Deshalb ist der Bunker geeignet als kleines Museum.

Merkmale

Unterkunft

  • Gebäudeart: Anders als anders